Oh nein, nur noch ein Jahr!

Am 25. Juni bin ich 29 geworden. Kein großer Grund zur Freude, denn so steht nur noch ein Jahr zwischen mir und der dritten Null ;) Das mag sich sich jetzt vielleicht furchtbar jammerhaft und albern anhören , aber ich mag meine “20er Jahre” :)

Reingefeiert habe ich mit leckeren Spare Ribs bei Tony Roma und später dann in einer coolen Bar, namens Solar. Hoch über Berlin. Wunderbarer Ausblick! Aber total bescheuerter Türsteher, hat er doch meinen Bruder nicht rein gelassen. Wahrscheinlich hat der Happy-Birthday-Ballon irritiert. Der Inhaber(?) tat die Geschichte dann mit “Türsteher hat eigene Entscheidungsgewalt” ab, weswegen wir dann vorzeitig gegangen sind und unten gerade noch mitbekommen haben wie der Türsteher furchtbar aggressiv den Telefonhörer ablegte, um uns mit wütendem Schnauben die Tür aufzumachen und böse hinterherzublicken.  Die Bar ist damit für mich gestorben und bekommt keine Empfehlungen.

Am Freitag, meinem eigentlichen Geburtstag, habe ich mir dann freigenommen. Zeit um meine Geburtstagsgeschenke zu genießen :) Überschaubar… aber gut gewählt! So mag ich das.

Samstag wurden u.a. Vorbereitungen für das große Fußball-Spiel am Sonntag vorgenommen. Hier habe ich einige Freunde in den Garten eingeladen, um das Spiel England VS Deutschland zu genießen. Als bekennender Fußballmuffel war mir eigentlich nur die nette Gesellschaft bei Grill und Bier wichtig. War schön.

Kommentar verfassen